Hund hat Schuppen? Ursachen und Behandlung

Einige Schuppen im Hundefell sind ganz normal und können im Zuge der Zellerneuerung immer wieder beim Vierbeiner auftreten. Dein Hund hat Schuppen? Dann solltest Du Dir erst einmal keine Sorgen machen. Allerdings kann die Schuppenbildung auch überhandnehmen und zu einem dauerhaften Zustand werden. Erfahre in diesem Beitrag, wann Schuppen beim Hund problematisch werden und welche Ursachen dahinterstecken können.

Schuppen beim Hund: Die Symptome

Häufig werden Schuppen beim Hund durch zu trockene Haut ausgelöst. Denn trockene Haut führt zu Juckreiz – der Hund kratzt sich vermehrt, sodass sich Hautschuppen ablösen und im Fell sichtbar werden. Vor allem im dunklen Fell sind Schuppen beim Hund schnell zu erkennen.Weiße oder gelbe Flockenkönnen entweder lokal auftreten oder das ganze Fell bedecken, wenn Dein Hund Schuppen hat.

Allerdings können durch häufiges Kratzen auch Keime und Bakterien in die offenen Stellen gelangen, die zu Entzündungen und Sekundärinfektionen beim Tier führen können. Dein Hund hat Schuppen und Du würdest die Schuppenbildung als fortgeschritten bezeichnen? Dann achte vermehrt auf weitere Symptome wie Haarausfall, kahle Stellen und Schorf. Findest Du diese Anzeichen bei Deinem Hund, sollte ein Besuch beim Tierarzt in Betracht gezogen werden.

Während weiße Schuppen durch zu trockene Haut entstehen, sind gelbe Schuppen ein Hinweis auf eine zu hohe Talgproduktion. Dein Hund hat Schuppen, die eher gelb als weiß sind? Dann ist das Fell des Hundes meist auch sehr fettig und die gelben Schuppen kleben regelrecht. Achte also genau auf die Art der Flocken, wenn Dein Hund Schuppen hat.

Dein Hund hat Schuppen? So erkennst Du Ursachen und die richtige Behandlung

Dein Hund hat Schuppen? Dann kommen mehrere Faktoren als Ursache infrage. Es kann sich um kurzzeitige Hautveränderungen handeln, die durch Wetterwechsel, Fellwechsel eller Zellneuerung ausgelöst werden können. Auf diese Art der Veränderungen reagieren manche Hunde mit Schuppen, die allerdings nach einiger Zeit von allein wieder verschwinden sollten. Durch eine regelmäßigeFellpflege für Hunde kannst Du die Zellerneuerung Deines Vierbeiners optimal unterstützen, die Durchblutung der Haut fördern sowie Schmutzpartikel und abgestorbene Hautzellen entfernen. Dein Hund hat Schuppen? Mit der richtigen Fellpflege ist ihm oft schnell geholfen!

Besonders in der kalten Jahreszeit treten Schuppen bei Hunden häufiger auf. det trockene Heizungsluftsåsomhäufiges Badenkönnen die Haut austrocknen und den pH-Wert sowie die natürliche Fettschicht der Haut schädigen. Konnte der Vierbeiner mal wieder keine Pfütze auslassen und hat sich sogar im Matsch gewälzt, kommt man um ein Bad leider nicht herum. Um die Haut Deines Lieblings besonders sanft zu reinigen, empfehlen wir unserFellharmonie shampoo følsom, das an den pH-Wert der sensiblen Hundehaut angepasst ist und sie nicht entfettet. So vermeidest Du, dass Dein Hund Schuppen hat und trotzdem rundum gepflegt ist.

Hund Schuppen

Hund hat Schuppen – Die möglichen Ursachen auf einen Blick

  • Falsche Ernährung – Unter- oder Überversorgung mit Nährstoffen
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • Fellwechsel
  • Parasitenbefall
  • Psychische Probleme beim Hund
  • Ein gestörtes Magen-Darm-Milieu
  • Trockene Heizungsluft
  • Häufiges Baden – dadurch gestörter pH-Wert
  • Krankheiten wie die Seborrhö

Gegen Schuppen

Dein Hund hat Schuppen? So beugst Du diesem Szenario vor!

Sind Erkrankungen bei Deinem Vierbeiner ausgeschlossen, kannst Du mit einer Ernährungsanpassung die Haut und das Fell Deines Lieblings wieder in Balance bringen. Folgende Futterergänzungen, die wertvolle Nährstoffe für gesundes Fell und vitale Haut beinhalten, können Abhilfe schaffen, wenn Dein Hund Schuppen hat:

Bierhefe:Din hund har skæl? Prøv det med Brewer's gær! Det naturlige produkt er kendt for sit høje vitamin B -indhold og den positive effekt på hud og pels. Ølgær opnås fra ølslam, affaldsproduktet, når man fremstiller ølproduktion, og tørres derefter. De gærkulturer, der blev indeholdt deri, fungerer i mave -tarmkanalen og tilvejebringer således vigtige mikroorganismer til strukturen i tarmen. Som en bivirkning, for eksempel, bærer bryggers gær sig som Bow's gærpulver For hunde på grund af dets ingredienser til skinnende pels og vital hud.

Laksolie: LaksolieFor hunde indeholder de essentielle omega-3-fedtsyrer hundens naturlige stofskifte. Fedtsyrerne eicosapentaeninsyre (EPA) og docosahexaenoinsyre (DHA) er til stede i cellemembranen og bidrager til membranernes elasticitet og fluiditet. Laksolie bruges også ofte som et ernæringstilskud i det menneskelige område. Som et alternativ kan du også gøre din hundLakseolie kapslerBland under foderet - afhængigt af hvad din fire -enlegede ven tager bedre.

Hund hat Schuppen 2

Kokosolie:OgsåOrganisk kokosnøddeoliehar bevist sig i fodertilskuddet og til pleje med hunde. Den indeholder den vigtige laurinsyre, en fedtsyre, der er indeholdt op til 53 % i kokosnøddeolie. Medium -kæden fedtsyre er vigtig for energimetabolismen og immunsystemet. Din hund har skæl? Kæmp dem derefter gennem en intakt metabolisme og et styrket immunsystem!

Propolis:Det naturlige bi -produkt bruges af insekterne som en bygningsmasse til forsegling af bikuber. Det beskytter mod bakterier og fremmer sårheling. Især hos hunde, der skraber mere, anbefales detPropolispulverAt fodre. Det styrker immunsystemet og får en sund hud, så du kan sige farvel til hundens skæl.

Andre beviste fodertilskud til sund hud og vital pels er hampolie, linfrøolie og havalgemel. Hvis du ikke er sikker på, hvilke tilføjelser til din fire -enlegede ven, der er i tvivl om, skal du blot kontakte vores team Dyrlæge, Veterinærudøvere og eksperter i dyre ernæring. Stol på professionel gratis rådgivning om spørgsmålet om, hvorfor din hund har skæl.

Neben der richtigen Fellpflege spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle, wenn Dein Hund Schuppen hat. Denn eine der häufigsten Ursachen für Schuppen beim Hund ist eine falsche und nicht artgerechte Ernährung. Die Unter- oder Überversorgung Deines Vierbeiners kann zu einer Mangel- oder Überflussernährung führen, sodass die Reserven des Körpers vollständig aufgebraucht oder nicht annäherend verbraucht werden. Darauf reagiert der Vierbeiner mit Mangelerscheinungen wie etwa Schuppenbildung, trockener Haut und Juckreiz. Vor allem der Mangel an wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und den essenziellen Fettsäuren kann den Hund auf lange Sicht krank machen. Dein Hund hat Schuppen? Dann werfe unbedingt einen Blick auf seine derzeitige Ernährung!

Zu einer falschen und nicht artgerechten Ernährung gehören auch Inhaltsstoffe, die beim Hund Allergien auslösen können. Häufige Symptome von Allergien oder Unverträglichkeiten sind ebenfalls Juckreiz und Schuppen beim Hund. Besonders Getreide, Lockstoffe, Proteinersatzstoffe sowie Konservierungsstoffe sind für den Organismus des Vierbeiners nicht gesund und können Immunreaktionen auslösen, die sich dann in Unverträglichkeiten oder Allergien äußern. Daher empfehlen wir stets auf ein rein natürliches Hundefutter zu setzen, das frei von künstlichen Zusätzen ist und den Nährstoffbedarf Deines Hundes optimal abdeckt, insbesondere wenn Dein Hund Schuppen hat. Möchtest Du das Futter Deines Lieblings wechseln, achte darauf, dass die Umstellung nicht zu plötzlich geschieht. Denn der Wechsel von altem Futter auf neues kann für den Körper des Vierbeiners anstrengend sein. Dein Hund hat Durchfall und leidet zusätzlich unter Schuppen? Dann kann es sich dabei um körperliche Reaktionen auf eine zu schnelle Futterumstellung handeln. Damit einher geht ein generelles Unwohlsein, das Du Deinem Vierbeiner lieber ersparst.

Dein Hund hat Schuppen? Auch Krankheiten wie die Seborrhö können der Auslöser für Schuppen beim Hund sein. Dabei muss man die primäre und sekundäre Seborrhö unterscheiden. Während die primäre Seborrhö erblich bedingt ist und bereits bei Welpen Symptome verursacht, wird die sekundäre im Laufe des Lebens vom Hund erworben. Zu hohe Talgproduktion, fettiges Fell und gelbe Schuppen sind typische Symptome dieser Krankheit. Die Ursachen können weitere Grunderkrankungen wie Entzündungen im Körper, Allergien oder hormonelle Störungen sein. Sei daher immer aufmerksam, wenn Dein Hund Schuppen hat, denn es können schlimmstenfalls auch ernstzunehmende Krankheiten dahinterstecken.

Nicht selten sind auch psychische Probleme wie Stress oder Angst der Auslöser dafür, dass Dein Hund Schuppen hat. Denn der Stress verleitet den Vierbeiner nicht selten zu vermehrtem Kratzen. Auch Unterforderung kann den Hund depressiv machen. Dein Vierbeiner reagiert dann mit extremem Knabbern und Lecken von Körperpartien und versucht so den Stress abzubauen, der durch zu wenig Bewegung und Abwechslung entsteht. Auch dies kann dazu führen, dass Dein Hund Schuppen hat. Neben Langeweile kann auch Überforderung zu psychischen Störungen beim Hund führen. Versuche daher immer einer artgerechten Haltung nachzukommen, um die geistige sowie physische Gesundheit Deines Lieblings zu sichern.

Dein Hund hat Schuppen und die Flocken sind nach wenigen Tagen bis zu einer Woche immer noch im Fell zu finden oder haben sogar zugenommen? Dann solltest Du auf jeden Fall mit Deinem Tierarzt oder Tierheilpraktiker sprechen. Er kann anhand von Hautuntersuchungen, Bluttests und Verhaltensanalysen eine professionelle Diagnose stellen.

Dein Hund hat Schuppen? Das ist kein Grund, in Panik zu verfallen. Einige Flocken im Fell des Vierbeiners sind ganz natürlich und gehören zur Zellerneuerung und dem Fellwachstum dazu. Ist die Schuppenbildung allerdings langanhaltend oder übermäßig, können andere Ursachen dafür verantwortlich sein. Grunderkrankungen, eine falsche Ernährung oder sogar psychischer Stress führen beim Hund zu vermehrtem Kratzen, was sich wiederum durch Schuppen im Fell bemerkbar macht. Dann solltest Du einen Besuch beim Tierarzt des Vertrauens einplanen, um die genaue Ursache festzustellen. Zusätzlich kannst Du mit natürlichen Futterergänzungen der Haut und dem Fell Deines Lieblings wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und essenzielle Fettsäuren zukommen lassen. Dein Hund hat Schuppen? Wir von AniForte®️ unterstützen Dich und Deinen Vierbeiner effektiv in der Behandlung!