Cushing Pferd

Was ist Cushing beim Pferd?

Equines Cushing ist eine komplexe Hormonerkrankung, die den hormonellen Stoffwechsel bei Pferden aus dem Gleichgewicht bringt. Der mittlere Teil der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) ist dabei nicht 100% funktionsfähig, was zu einer eingeschränkten Dopamin Produktion im Gehirn führt. Die Krankheit bleibt lange unerkannt und kann mit vielen Sekundärerkrankungen wie Hufrehe einhergehen.

Equines Cushing-Syndrom: Eine Hormonstörung bei Pferden, die eine unkontrollierte Ausschüttung verschiedener Hormone zur Folge hat.

Equines Cushing ist auch als Pituitäre Pars Intermedia Dysfunktion oder PPID geläufig.

Was ist die Ursache von Cushing beim Pferd?

Diese Krankheit ist bei Pferden bisher nicht gut erforscht. Eine genaue Ursache kann auch nicht immer einwandfrei nachgewiesen werden.

Es wird vermutet, dass durch den Mangel an Dopamin gutartige Tumore in der Hirnanhangdrüse wachsen und so zur Überproduktion von Hormonen wie von ACTH (adrenocorticotropes Hormon) und Cortisol führen. Während ACTH auf den Zucker-, Wasser- und Mineralstoffwechsel Einfluss hat, ist Cortisol an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt und wird bei Stress vermehrt freigesetzt. Die Hormone sind auch wichtig für die Regulation von anderen Organen wie Nebennierenrinde und Pankreas.

Ist der Tumor die Ursache für Equines Cushing bei Pferden, dann stellt sich wiederum die Frage, was sind die Ursachen für den Tumor. Mediziner vermuten, dass falsche Haltungsformen wie Fütterung, chronischer Stress, Bewegungsmangel, Einsamkeit und Unterforderung oder Überforderung die Auslöser sind.

Cushing tritt vorwiegend bei älteren Pferden auf. Allerdings häufen sich in den letzten Jahren die Diagnosen dieser Erkrankung und auch jüngere Pferde sind vermehrt betroffen.

Welche Anzeichen hat das Cushing-Syndrom bei Pferden?

Die Symptome des Cushing-Syndroms sind sehr unspezifisch. Am geläufigsten sind der Hirsutismus (übermäßiger Haarwuchs), Hängebauch und erhöhte Anfälligkeit gegenüber Hufrehe und allgemeinen Infektionskrankheiten.

Viele Symptome, die beim Equinen Cushing-Syndrom auftreten, decken sich mit denen des Eqiunen Metabolischen Syndroms, sodass eine Untersuchung und Diagnosestellung vom Tierarzt erfolgen muss. Eine Blutuntersuchung mit der Bestimmung des ACTH-Spiegels gilt dann als Beweis für die Erkrankung Cushing.

Symptome bei Cushing

  • Probleme beim Fellwechsel
  • Muskelabbau
  • langes, teilweise lockiges Fell
  • Hov
  • Infektionsanfälligkeit
  • vermehrtes Trinken und Harnabsatz
  • Insulinresistenz – Cushing Pferde haben ein erhöhtes Diabetesrisiko
  • Fettumverteilung (Hängebauch)
  • Leichtes bis starkes Schwitzen
  • blindhed
  • Mattigkeit
  • Leistungsabfall
  • Unfruchtbarkeit
  • Vægttab

Unter der Ärzteschaft werden aber auch Stimmen lauter, dass die Diagnose von Cushing mittlerweile viel zu schnell ausgesprochen wird und öfter hinterfragt werden sollte. Vor allem aufgrund der Medikation bei Equinem Cushing, die Therapie ist sehr belastend für das Tier und nicht nebenwirkungsfrei.

Welche Behandlung gibt es bei Cushing beim Pferd?

Cushing bei Pferden ist nach dem heutigen Stand nicht heilbar – lediglich die Symptome können gelindert oder sogar vollständig unterdrückt werden. Die Therapie sollte dringend von einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker individuell an das Pferd angepasst werden. Das Ziel dabei ist die Eindämmung der Hormonproduktion in der Hirnanhangdrüse durch das Medikament. In der Regel wird ein Medikament verschrieben, das über längere Zeit oder dauerhaft verabreicht wird.

Um die Medikamentengabe auf Dauer zu reduzieren, sollte man ganzheitlich therapieren und mit natürlichen Kräutern und Futterergänzungen unterstützen. Dadurch kann sogar die Medikamentengabe verringert werden. Eine frühe Diagnose und schnelle Behandlung können die Lebensjahre des Pferdes verlängern.

Zusätzlich muss die Haltungsform des Pferdes überdacht und evtl. angepasst werden.

Cushing heste - Naturlig behandling

  • Tilskudstilskud med en munkpeber og C -vitamin - Mönchspepfer øger den dopaminergiske aktivitet af hypofysen. C -vitaminet har en antioxidanteffekt og kan have en positiv effekt på oxidativ stress.
  • Fremme af bevægelse - Regelmæssige træningssessioner er gavnlige for hesten og hjælper med kedsomhed. Dyret må dog ikke understreges, ellers kan symptomerne forværres.
  • Vægttab - Hvis din hest har for meget på dine hofter, skal baconet gå ned. Dette øger dyrets velbefindende og understøtter cushing-symptomer.
  • Behandl laminitis - Den største udfordring ved Cushing er udviklingen af ​​lamineret. Dette begrænser livskvaliteten på din hest. Derfor skal du altid være opmærksom på mulige tegn på lamineret hjort og reagere hurtigt i behandlingen.

Fodringsanbefaling fra veterinærudøvere ved Cushing

Hvis din hest har hylster som en diagnose, skal du tænke på at tilpasse din foderstyring. Energi, styrke og sukker skal reduceres drastisk. Dette kan være afgørende i behandlingen.

På grund af den forstyrrede hormonbalance reagerer mange heste på sukkerholdig mad, inklusive Fruktan. Administrationen af ​​frisk græsgræs og energi -rige hø skal reduceres. En rå fiber og strukturel diæt med en lav kulhydratandel er den optimale fodring til heste med Cushing.

Derudover understøtter din hest Tilstrækkelige naturlige vitaminer og mineraler. Til levering af C -vitamin anbefaler vores veterinærudøvere fodring Rosehips. Frugterne har et meget højt C -vitaminindhold og understøtter også bevarelsen af ​​fartøjerne. Hvis din hest nægter hele frugter, kan du som et alternativ Rosehip -pulver Bland under foderet.

Shop now